Ein Traum wird wahr: die Gemeinde schenkt uns ein Grundstück


Die Verantwortlichen vom lokalen Verein Murundú zusammen mit Rico Wüest von Apoia auf dem Grundstück.

Das Projekt ARCA entstand 2007 und fand lange Zeit in einem leerstehenden Gebäude eines lokalen Vereines statt. Dieser stellte allerdings nach einigen Jahren Anspruch auf den Saal. Seit gut vier Jahren wird nun Capoeira auf einem Schulhof unterrichtet - von einem einheimischen Capoeiralehrer auf ehrenamtlicher Basis. Leider erweist sich auch dieser Ort inzwischen als ungünstig, da neu Abendkurse in der Schule stattfinden.


Das Frühjahr 2019 brachte jedoch eine unglaublich positive Wende: Die Gemeinde von Palmeiras schenkte ARCA für die Weiterführung des Projektes ein Grundstück von 2400 Quadratmetern, mitten im wachsenden Armenviertel des Städtchens. Rico Wüest, Gründer von ARCA, hatte dieses Grundstück 2017 entdeckt und Verhandlungen mit der Gemeinde begonnen, um eine Schenkung zu erreichen.

Dass dies nun tatsächlich geschehen ist, erweist sich als einmalige Chance nicht nur für das prekäre Quartier, sondern für ganz Palmeiras, das bisher über kein einziges Quartierzentrum verfügt. In dem neuen soziokulturellen Zentrum sollen nebst einem Naturspielplatz ein grosser Saal entstehen, in dem Capoeira, Perkussion, Zirkus und andere Aktivitäten erlernt und praktiziert werden können. Baubeginn ist auf Mitte Oktober 2019 geplant. Die finanziellen Mittel für die Errichtung sind grössten Teils vorhanden, jene für die Deckung der laufenden Projektkosten fehlen allerdings noch.


Für jede Unterstüzung dankt Apoia von Herzen!