mosaik

Das Projekt Mosaik

Das Projekt Mosaik verwandelt graue Betonmauern, Treppen oder Häuserfassaden in der Stadt Zürich im Rahmen eines Beschäftigungs- und Begegnungsprojektes von Asylsuchenden und der lokalen Bevölkerung in ein Kunstwerk aus Keramik-Mosaik. Asylsuchende werden dadurch sinnvoll beschäftigt und erhalten eine Tagesstruktur, Begegnung und Akzeptanz zwischen Asylsuchenden und der lokalen Bevölkerung werden geschaffen, der öffentliche Raum der Stadt Zürich wird künsterlisch bereichert, Keramikabfall wird sinnvoll wiederverwertet und Verunreinigungen von Betonflächen wird vorgebeugt.

Zurzeit laufen Abklärungen von Seiten Apoia bezüglich möglicher Standorte und der Umsetzung des Projektes.