Bauetappe 2022: der letzte grosse Schritt ist getan

Zwischen Ende März und Anfang Juli 2022 wurde in der Anwesenheit und Anleitung von Rico Wüest eine neue Bauetappe realisiert. Diverse Bauprojekte, die 2021 nicht ganz abgeschlossen werden konnten, wurden nun vollendet: beim Mosaik-Mandala über der Regenwasser-Zisterne wurde die Umrandung gestaltet und der letzte fehlende Rollrasen gelegt. Zudem wurde eine Sitzbank erstellt, welche für Vorführungen (z.B. Capoeira) dient. Während beim Spielplatz zwei Bereiche verbunden und ein Slackline montiert wurde, so wurden auf der Terrasse der Gemeinschaftsküche - beim Arcafé - die Sitzbänke besser montiert und der ganze Boden, der noch ein roher Betonboden war - fertiggestellt.

Im Büro wurde ein Schreibtisch in die Wand fixiert, in der Gemeinschaftsküche sind zwei Marmorablagen neben dem Kochbereich erstellt worden. Neben dem Boden des kleinen Mehrzwecksaals wurde auch der Aussenbereich der Sanitäranlagen (Spiegel, Keramik und Seifenspender bei den Lavobos) gestaltet. Zudem wurde die Pumpe, welche das Regenwasser der Zisterne in den Wassertank hochpumpt und provisorisch installiert wurde, definitiv montiert. Und zu guter Letzt wurde die Gestaltung und Bepflasterung mit Natursteinen der Wege und des Platzes vor dem grossen Mehrzwecksaal, welche mit dem Schweizer Freiwilligen Fabio im März 2022 begonnen hatte (siehe auch vorangehender Blog), fertiggestellt. Gingen die Leute zu Beginn dieses Jahres noch auf undefiniertem Lehmboden, der bei Regen zu Schlamm wurde, so führen nun wunderschöne, geschwunge Natursteinwege durch das Gemeinschaftszentrum ARCA.